HELFER GESUCHT. AM KOMMENDEN SAMSTAG, 03.11.2018, machen wir unsere PLÄTZE WINTERFEST. START IST 10 UHR

by tc kollnau-gutach.de


Spitzentennis beim TCKG - Bastian Bross verpasst knapp den Titel

Am vergangenen Pfingst-Wochenende richtete der TC Kollnau-Gutach zum 9ten Mal den elztal-pokal aus mit über 110 Teilnehmer. Die Herrenkonkurrenz wurde erneut als offizielles DTB-Ranglistenturnier ausgerichtet. Dabei trafen deutsche Ranglistenspieler auf aufstrebende Nachwuchstalente aus der Region. Mit von der Partie waren der Kollnauer Lokalmatador Bastian Bross, Nummer 403 in Deutschland und Nummer 3 der Setzliste, sowie der Elzacher Alexander Burger. Für das Ranglistenturnier meldeten insgesamt 30 Herren, darunter 10 Spieler mit der höchsten Leistungsklasse (LK1). Die Nummer 1 der Setzliste reiste in diesem Jahr vom TC Markdorf an, Noah Rockstroh ist aktuell Nummer 248 in Deutschland. Komplettiert wurde die Top 3 vom Emmendinger Nachwuchstalent Luca Mack, Nummer 324. Auf 4 folgte bereits ein aktueller Spieler der 2. Bundesligamannschaft vom TC BW Oberweier, Denis Kapric.

Alexander Burger hatte dieses Jahr leider kein Losglück. Bereits in der zweiten Runde traf er auf den Emmendinger Mack und musste sich diesem mit 6:0 und 7:5 beugen. Etwas besser traf es Bastian Bross. Einem lockeren Auftaktsieg gegen den Freiburg-Tiengener Marvin Hanser folgte ein unerwartet enges Achtelfinale gegen seinen Mannschaftskollegen vom TC Mengen, Alexander Flamm. Bross setzte sich knapp mit 6:2 / 2:6 / 10:5 durch.
Im ersten Halbfinale standen sich dann die Nummer 1 Noah Rockstroh und Nummer 3 Bastian Bross gegenüber. Im zweiten Halbfinale traf Luca Mack auf den Vorjahresdritten und US-College Spieler Dario Huber (SUI), der erst 2 Tage vor Turnierstart aus den USA angereist war.
Beide Halbfinale entwickelten sich zu hochklassigen und sehr spannenden Spielen. Die deutlich über 100 Zuschauer freuten sich über das extrem hohe Spielniveau welches ihnen auf der Kollnauer Tennisanlage geboten wurde mit einem glücklichen Ende für Bastian Bross. Er gewann sein Spiel gegen Noah Rockstroh knapp aber verdient mit 7:6 / 3:6 / 10:5. Das zweite Spiel zwischen Mack und Huber entwickelte sich zu einer wahren Nervenschlacht. Lange schien das Spiel für den Schweizer zu laufen bis sich Luca Mack mit letzter Kraft in den Tiebreak des 2. Satzes retten konnte und diesen für sich entschied. Bevor es in den entscheidenden Match-Tiebreak ging musste das Spiel jedoch aufgrund der fortgeschrittenen Stunde unterbrochen werden. Somit mussten beide Spieler am Montagmorgen erneut ran. Dario Huber ließ Luca Mack im Match-Tiebreak dann keine wirkliche Chance mehr und gewann am Ende mit 6:4 / 6:7 und 10:4.
Die vielen Zuschauer konnten sich nun auf das Finale mit dem Kollnauer Bastian Bross und dem Schweizer Dario Huber freuen. Bis kurz vor Ende des 1. Satzes war Bross sehr aussichtsreich in der Partie, nach einer 4:2 Führung für Bross übernahm jedoch der Schweizer die Kontrolle über das Spiel und siegte verdient mit 6:4 und 6:2. Bei der Siegerehrung durfte er sich über ein Preisgeld von 600 EUR freuen.

In fünf weiteren Wettbewerben wurden die Besten ausgespielt. Tobias Rieser vom TC Kollnau-Gutach konnte sich seinen bereits dritten Titel beim elztal-pokal sichern, er gewann wie im Jahr zuvor die Herren B Konkurrenz. Biljana Gröber siegte bei den Damen 40 und Johannes Weber in der Herren 50 Nebenrunde. Der Titel im Mixed ging nach einigen Jahren mit Julia Baumer und Hannes Uhl wieder an den TC Buchholz. Bei den Damen setzte sich erneut Titelverteidigerin Franziska Putschbach vom TC BW Villingen den Titel durch.
Das Organisationsteam um Turnierleiter Stephan Ierasts vom TC Kollnau-Gutach dankt an dieser Stelle nochmals allen Sponsoren, Zuschauern, Anwohnern, Teilnehmer und insbesondere dem TC RW Waldkirch. Der Waldkircher Nachbarverein stellte an den ersten beiden Turniertagen wieder seine Clubanlage zur Verfügung.

Alle Ergebnisse, Infos und Bilder zum Turnier findet man auf
www.tckollnau-gutach.de
http://www.tennis-web.net/trn/6080/
https://www.facebook.com/elztalpokal/