10. elztal-pokal – das Jubiläumsturnier


2019 fand der elztal-pokal bereits zum 10. Mal statt. Früh war klar: Im Jubiläumsjahr sollte es wieder eine interessante Neuerung geben. Nachdem wir das Her­renturnier bereits zum 4. Mal als DTB-Ranglistenturnier ausrichteten, sollte auch die Damenkonkurrenz als offizielles Ranglistenturnier ausgerichtet werden. Um das zusätzliche Preisgeld zu finanzieren, war es Aufgabe des Orgateam um Stephan Ierasts bereits frühzeitig neue Sponsoren zu gewinnen. Die Vorbereitungen für das Turnier starteten wie jedes Jahr mit einer noch vielfältigeren Ansprache von unterschiedlichen Unternehmen aus der Region - mit Erfolg.

Leider machten es die Spielerinnen und Spieler auch zum Turnierjubiläum bereits vor dem Start wieder viel zu spannend. Um 17:00 Uhr am Meldeschlusstag hatten wir erst knapp über 60 Anmeldungen - deutlich zu wenig. Dies sollte zum Glück nur eine Momentaufnahme sein, denn mit der letzten Anmeldung um 23:49 hatten wir erneut wieder über 100 Anmeldungen. - Einem erfolgreichen Turnier stand nichts mehr im Wege.

Trotz starker Turnierkonkurrenz an anderen Orten fanden sich wieder viele spielstarke Spieler für das Herren A - Feld, das von Lokalmatador Bastian Bross, Nr. 234 in Deutschland angeführt wurde. Das Teilnehmerfeld reichte auch dieses Jahr über den Stuttgarter Raum bis nach Hessen zum TC Bad Vilbel, von wo sich die Nr. 2 der Setzliste und Nr. 290 aus Deutschland,Tim Fischer, zum Turnier meldete. Zudem war auch der Vorjahresdritte Luca Mack vom TC Emmendingen wieder mit am Start.

Insbesondere auch bei den Damen durften wir uns über zahlreiche Meldungen freuen, sodass wir am Schluss sogar einige Spielerinnen auf die Warteliste setzen mussten. Mit Alessa Maier vom TC Hechingen und Sina Schreiber vom SSC Karlsruhe meldeten die Nr. 278 und 494 aus Deutsch­land. Zudem freuten wir uns über zahlreiche Meldungen von vielversprechenden Nachwuchsspielerinnen wie Magdalena Kaminski und Angelina Da Silva Guggenbühler, beide vom TC Schönberg.  Jedoch nicht nur im Mixed konnten wir uns über spiel­starke Felder freuen. Auch das LK - und Mixedturnier war wieder gut und zahlreich besetzt.

Bei den Herren A kam es aus lokalpatriotischer Sicht leider bereits im Viertelfinale zu einer negativen Überraschung. Marcel Volz, Nummer 4 der Setzliste und Nr. 445 in Deutschland, setzte sich verdient gegen unsere Nummer 1 Bastian Bross mit 7:5 und 6:0 durch und zog ins Halbfinale ein. Wenige Wochen zuvor konnte sich Bastian in einem Spiel der Oberliga im Duell noch klar mit 6:2 und 6:0 behaupten. Nach vielen hochklassigen Matches zogen neben Marcel Volz ausschließlich Spieler der TSG Emmendingen/ Lahr ins Halbfinale. Stefan Kiesenhofer forderte Marcel Volz. Volz vom TC Baden-Baden konnte sich am Ende mit 6:2 und 7:6 gegen den Routinier vom TC Emmendingen durchsetzen. Das zweite Halbfinale bestritten die Teamkameraden Luca Mack und Miguel Valenzuela. Der Vorjahresdritte Luca Mack setzte sich klar gegen Valenzuela durch, der im Viertelfinale vermutlich etwas zu viel Körner gegen Tim Fischer gelassen hatte. So kam es zum Finale Volz gegen Mack. Am leider etwas verregneten Finaltag hatte Marcel Volz lange Oberwasser. Nach einer Regenunterbrechung und zwangsweisen Umzug in die Waldkircher Tennishalle konnte Luca Mack sich jedoch den Turniersieg mit 5:7, 6:3 und 10:1 sichern.  

Viel Spaß bereiteten auch die Spiele des Ranglistenturniers der Damen A. Nach vielen, sehr spielstarken Matches standen sich die beiden Topgesetzten Alessa Maier und Sina Schreiber im Finale gegenüber. Auch wenn das Ergebnis mit 6:3 und 6:3 recht deutlich klingt, war auch dieses Match von vielen hochklassigen Ballwechseln bestimmt. Am Ende setzte sich die Nummer 1 des Tableaus Alessa Maier verdient durch.

Bei den Herren B durfte sich Louis Findling über seinen ersten Titel freuen. Er setzte sich gegen den dreifachen Sieger vom TCKG Tobias Rieser durch. Die erstmals ausgerichtete Konkurrenz Herren C ging nach Waldkirch an Fabio Nitti.

Das Damen LK - Turnier konnte Elena Joos gegen ihre Mannschaftskollegin Amelie Weis gewinnen.

Alle weiteren Ergebnisse könnt Ihr unter www.tennis-web.net/trn/6198 nachlesen.  Ein herzliches Dankeschön richten wir an dieser Stelle nochmals an alle Sponsoren und insbesondere an alle Helferinnen und Helfer, die den 10. elztal-pokal erneut zu einem besonderen Turnierwochenende gemacht haben.

Ebenfalls möchten wir uns auch beim TC RW Waldkirch herzlich bedanken, auf dessen Tennisanlage wir, wie jedes Jahr, an den ersten beiden Turniertagen viele Spiele austragen konnten.

 Vielen Dank und auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.