geschichte des tckg

der tc bw kollnau

 

Am 03.07.1961 fand im Cafè Rettenmaier in Kollnau die Gründungsversammlung des Tennisclubs „Blau-Weiß“ Kollnau e.V. statt. Der neue Tennisclub zählte 52 Gründungsmitglieder.

Ende August 1961 war Baubeginn für 2 Tennisplätze. Am 08.10.1961 wurden die Plätze für den Spielbetrieb freigegeben.  Baukosten: 24.000,-- DM

Im Jahr 1963 wurde der Bau des ersten "Clubhäuschens" beschlossen. Der Bau diese Holzhäuschens kostete stolze 2.400,-- DM und diente als Aufenthalts- und Umkleideraum. Ein abgetrennter kleiner Raum wurde als Geräteraum genutzt. Bereits im Jahr 1966 wurde ein weiterer Platz benötigt. Der neue dritte Platz wurde aufgrund der Empfehlung einiger erfahrener Spieler ein Hartplatz, was sich allerdings als keine gute Idee herausstellte. Der Platz wurde nur selten genutzt, da er sehr verletzungsanfällig war. 1972 hatte der Club bereits 140 Mitglieder und so wurde der Bau eines vierten Platzes beschlossen. Im Jahr darauf, der Club zählte mittlerweile fast 200 Mitglieder, wurde der Bau eines Clubhauses beschlossen. Dies war auch bitter nötig, denn es gab immer noch keine eigenen sanitären Anlagen. Die Roharbeiten für das neue Clubhaus wurden 1974 begonnen. 

Fertigstellung des Clubhauses

Am 22.05.1976 konnte das Clubhaus seiner Bestimmung übergeben werden. Baukosten: 147.000,--DM.

 Im Jahr 1977 erhält das langjährige Vorstandsmitglied Arthur Keller die Ehrenmitgliedschaft. Im gleichen Jahr wird der Hartplatz in einen Sandplatz umgebaut.
Vier Jahre später, 1981, wurde die Platzanlage komplett neugestaltet. Ein 5. Platz wurde gebaut und auf der gesamten Anlage eine Beregnungsanlage installiert. Die Gesamtkosten des Vorhabens betrugen 153.000 DM.

 25jähriges Vereinsjubiläum

1986 feierte der TC BW Kollnau mit mittlerweile 290 Mitgliedern sein 25 jähriges Jubiläum. Im Jahr 1991 erhält der damalige 1. Vorsitzende Dieter Bross die Ehrenadel des Landes Baden-Württemberg. Durch die hervorragende Mitarbeit vieler Mitglieder zahlt der Club 1998 seine letzten Schulden ab. Im Jahr 2001, nach 30 Jahren als 1. Vorsitzender stellt sich Dieter Bross nicht mehr zur Wahl. Er wird zum Ehrenmitglied ernannt. Bei der Feier zum 40jährigen Jubiläum wird Dieter Bross zum Ehrenpräsident ernannt als Anerkennung und Dank für seine Tätigkeit als Sportwart von 1962 bis 1971 und danach bis 2000 als Vorsitzender des Vereines.

 Im Jahr 2002 wird Andris Ierasts ebenfalls zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt. 4 Jahre später folgt ihm Clemens Hoch als Ehrenmitglied. 

2008 eine Zerreißprobe

Das Jahr 2008 wird ein überraschend Aufregendes. Einzelne Mitglieder können sich auf der Generalversammlung mit dem Wunsch, Fusionsgespräche mit dem TC RW Waldkirch aufzunehmen durchsetzen. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wird der Zusammenschluß jedoch mit großer Mehrheit abgelehnt.

Die Fusion mit Gutach 

Aufgrund eines möglich Platzverkaufs durch den Platzeigner Fa. Gütermann tritt der Vorstand TC Gütermann Gutach mit der Frage, ob man sich einen Zusammenschluß der Tennisclubs „Blau-Weiß“ Kollnau und Gütermann-Gutach vorstellen kann an die Kollnauer Vorstandschaft heran. Die Idee stößt von Anfang an auf große Zustimmung und so wird in mehren gemeinsamen Vorstandssitzungen die Fusion der beiden Vereine vorbereitet. Die wird in zwei Generalversammlungen in Gutach und in Kollnau beschlossen. Gleichzeitig beschließt man die Platzanlage in Kollnau inklusive dem Clubhaus komplett zu sanieren.